Maria’s Bett im 3. Stock

sie wartet
während sie die glut
ihrer zigarette
mit einem atemzug
erhellt
im türrahmen
wie so üblich abends
dass ihre kunden
chronisch mittellos
bis gesellschaftliche sterne
maria’s beine
umgarnt von schwarzem nylon
bis rauhe hände
von ihren schenkeln streifen
die sich den fantasien öffnen
männer meistens
maria’s brüste
sind ihre kissen
sie schlafen, ruhen
wenn ihre arme sie umschlingen
sie steht an der tür
der flur offen
weithin sichtbar
bis zur haustür
eine warme nacht
dringt durch die fenster
maria nimmt einen zug
und denkt:
noch zwei stunden
feierabend
endlich zurück
bei meinem mann
und den kindern

11.02.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bist du ein Mensch? Dann kannst du bestimmt die folgende Aufgabe lösen. *